Sprungnavigation:

Du bist hier: Startseite - Kurzprosa - Kurzprosa Teil 2

Inhalt: Kurzprosa Teil 2

Blumenkind

Trägst Du Blumen im Geiste? So laß uns gemeinsam fliegen, während andere schwer am Boden haften;
Trägst Du Blumen in den Augen? So laß uns gemeinsam Dinge sehen, die für andere unsichtbar sind;
Trägst Du Blumen im Herzen? So laß uns gemeinsam ihren Duft einatmen, während andere nur Abgase riechen;
Trägst Du Blumen an der Hand? So laß sie uns gemeinsam mit Fingerspitzengefühl halten, während andere nur kräftig zulangen;
Blumen wachsen auch auf dem Mond, so laß uns als erste dort landen;
Blumen wachsen auch in der Wüste, so laß sie uns durchwandern und finden;
Blumen wachsen auch im ewigen Eis, so laß uns es auftauen;
Blumen wachsen auch entlang einer Schnellstraße, so laß uns nicht vorbeifahren, sondern anhalten.

Morgenwind

Es ist noch ziemlich frisch, so früh, ohne Dich.
Der Morgenwind ist kühl, mich friert, ohne Dich.
Vogelstimmen erklingen, eine Melodie, die so schnell verklingt.
Die Blätter der Bäume sind unruhig, schon halb verwelkt ahnen sie, daß sie bald fallen werden.
Straßenverkehr ertönt, die Stadt erwacht, Alltag kehrt ein und pulsiert gleichmäßig.
Ein Feld von weißen Wolken am blauen Himmel, einst sie ein starker, gemeinsamer Gedanke waren.
Weit weg von Dir ich verweil, jeder Kilometer meine Seele heilt.
Die Sonne kommt heraus und kitzelt meinen Zeh,
ich glaub es wird Zeit, daß ich wieder zu den anderen geh.

Soweit nicht anders angegeben liegen die Urheberrechte der Fotos, der Texte und der Musik dieser Seite bei Michael Greven
Michael Greven / Gedankenträume.de / 2002-2020